Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Startseite Teams Damen III (Bezirksklasse 1) Letzes Heimspiel - voll ausgekostet

Letzes Heimspiel - voll ausgekostet

Artikelaktionen
Zum letzten Spieltag des Jahres trafen wir zu Hause auf SV Stahl Brandis und VSG Nord Leipzig. Weil‘s so schön ist und so ein Heimspieltag sich ja schließlich auch lohnen soll, gingen wir über die volle Distanz von 10 Sätzen.

Gegen Brandis starteten wir stark und konnten die ersten zwei Sätze mit 17:25 je klar für uns entscheiden. Mit starken Aufschlägen, schönen Angriffen und unserem Blockmonster Amina schienen wir die drei Punkte schon in der Tasche zu haben. Doch im dritten Satz kam das übliche Tief. Aufschlagfehler schlichen sich ein und dem Gegner schien deutlich mehr zu gelingen als in den Sätzen zuvor. Auch mit ein paar Spielerwechseln konnten wir den dritten Satz nich retten. Und auch im vierten Satz schien es, als hätten wir alles vergessen was in den ersten beiden Sätzen so gut geklappt hat. Den Gegner stark gespielt und wir etwas demotiviert kam es so zum Tie-Break. Mit der Aufstellung aus den ersten Sätzen starteten wir gut in den fünften Satz und konnten mit einer Führung von 8:4 die Seiten wechseln. Doch dann Punkt um Punkt kämpfte sich Brandis wieder ran bis zum 13:13 und gewann letztlich 15:13. 

Schon etwas ermüdet und geknickt ging es dann gegen VSG Nord ans Netz. Wir bemerkten schon einige neue Gesichter und waren gespannt auf die neue Mannschaft. Schon beim Einschlagen zeigte sich: das wird kein Spaziergang! Im ersten Satz schienen wir auch noch gar nicht richtig angekommen denn nach 15 min hatte VSG Nord den Satz schon 25:10 für sich entschieden. Das war traurig, denn eigentlich konnten wir mehr! Dies konnten wir auch im zweiten Satz beweisen. Endlich richtig warm gespielt und wieder motivierter gelang die Annahme deutlich besser als im ersten Satz und siehe da: 25:23 gewonnen! Mit dem Hochgefühl, dass wir doch sehr wohl mithalten können entschieden wir auch den dritten Satz, sogar noch deutlicher, für uns mit 25:16. Und dann...dann kam wieder ein Tief. Die starken Aufschläge der Spielerinnen von VSG Nord konnten wir einfach nicht anständig annehmen und so gaben wir den vierte Satz 25:11 ab. Also ein zweiter Tie-Break an diesem Samstag! Der Satz begann schon knapp Punkt um Punkt für beide Seiten bis beim 8:7 der Seitenwechsel kam. Es blieb spannend bis zum Schluss doch letztlich fehlt uns das Fünkchen Kondition und Biss, so dass wir auch hier wieder 13:15 zurückstecken mussten. 

Fazit: 10 Sätze, 2 Punkte - Immerhin besser als der letzte Spieltag. Und schließlich gibt es ja immer noch eine Rückrunde. Bis dahin ruht sich unsere junge und neu zusammengewürfelte Mannschaft ein bisschen aus und dann geht’s mit dem nächsten Heimspiel im Januar gleich weiter! Vielleicht mit weniger Sätzen und mehr Punkten für uns als gute Vorsatz für’s neue Jahr! Frohe Weihnachten für Alle!

abgelegt unter: ,