Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Startseite Teams Damen II (Bezirksliga) Ein durchwachsener Heimspieltag

Ein durchwachsener Heimspieltag

Artikelaktionen
Diesmal sind die jungen Mädels aus Groitzsch und unsere 1. Damen in unserer heimischen Humboldt Halle zu Gast.

Das erste Spiel des Tages wurde pünktlich angepfiffen. Am Netz stand uns der GLVC gegenüber. Die jungen Mädels und ihr Trainer sind uns nun schon als Gegner vertraut. Athletisch, groß, tolle Technik und jung!!! ( Auch wenn ich mich wiederhole 😉) Dementsprechen groß ist auch der Respekt vor dieser jungen Truppe. Gemeinsam mit uns aufgestiegen, halten sie sich gut im Mittelfeld der Tabelle und werden den Klassenerhalt bestimmt locker meistern. 

Aber man geht ja in ein Spiel um das Beste zu geben und möglichst zu siegen. Das Spiel hatte auf beiden Seiten Höhen und Tiefen. Konnten wir im ersten Satz unsere Leistung abrufen, taten wir uns im zweiten Durchgang schwerer. Im dritten Satz waren wir dann wieder deutlich konstanter im Spiel, um im vierten Durchgang die Entscheidung aus der Hand zu geben. Das hieß entscheidender fünfter Satz. Dieser ging an uns. Die ersten 2 Punkte.

Im zweiten Spiel stand uns unsere 1. Mannschaft gegenüber. Im Hinspiel waren wir vor Ehrfurcht wie versteinert. Das bis dato gruseligste Spiel von uns. Durch gute Stimmung und sehr viel Einsatz auf dem Feld schnappten wir uns Durchgang Nummer 1. Auch im zweiten Satz führten wir deutlich. Aber nach einer Spielunterbrechung fanden wir nicht mehr in die Spur zurück. Und gaben den zweiten und dritten Satz deutlich ab. Die Gegner hatten oft ein gutes Auge und ihre Erfahrung spiegelte sich in vielen Aktionen. Zudem kam auch noch immer wieder das Quäntchen Glück dazu, oder besser gesagt einfach Pech auf unserer Seite. Im vierten Satz hielten wir wieder besser dagegen, liefen aber immer ein paar Punkte hinterher und schafften erst beim Stand von 23 den Ausgleich. Zu spät. Durch 2 unglückliche Aktionen beendeten wir das Spiel nicht zu unseren Gunsten.

Also zusammenfassend ein durchwachsener Heimspieltag. Aber ein Sieg und zwei Punkte auf unserem Konto. Derzeit bedeutet dies für uns, dass der vierte Tabellenplatz gefestigt ist. Leider konnten wir somit keinen perfekten Abschied für unsere Svenja vollbringen, die der Liebe wegen Uns, die Stadt und sogar das Land verlässt. Wir verlieren eine liebe, warmherzige, humorvolle und energiegeladene Freundin. Aber wir wünschen ihr nur das Allerbeste in der neuen Zweisamkeit und "een geweldig nieuw volleybalteam".

abgelegt unter: ,