Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Startseite Teams Damen II (Bezirksliga) Rückfall in alte Muster ?!

Rückfall in alte Muster ?!

Artikelaktionen
Was ist möglich nach drei Wochen Weihnachtspause?

Motiviert und bereit endlich wieder einen Volleyball in die Hand nehmen zu können, machten wir uns auf den Weg nach Borna.

Das erste Spiel bestritt der Gastgeber gegen Markkleeberg IV. Hier sahen wir bereits eine leistungsmäßig deutlich verbesserte Mannschaft. Nach fünf Sätzen konnte Markkleeberg den Sieg erringen. 

Im Hinspiel konnte der " zweite Kader" von uns eindeutig das Spiel bestimmen. Heute war klar, dass wird ein komplett anderes Spiel.

Obwohl wir alle hoch motiviert waren, verfielen wir im ersten Satz wieder in unser altes Muster: Angst davor einen Fehler zu machen. Somit spielten wir unkonzentriert und zögerlich. Somit ging der erste Satz nach Borna. 

Mit dem Willen es nun besser zu machen und unser Spiel durchzuziehen, machten wir uns auf in den zweiten Satz. Auch hier mussten wir anfangs, durch unsere hohe Eigenfehlerquote, wieder einem Rückstand hinterher laufen. Aber das war immer unsere Stärke. Und siehe da - Ausgleich bei 14:14. Nun wurde es ein enges Spiel. Die Führung pendelte immer wieder hin und her. Hier konnte sich Borna aber in den entscheidenen Momenten konstanter zeigen. Und sicherte sich mit zwei Punkten Differenz den zweiten Satz.

Oje 0:2 Rückstand im ersten Spiel des neuen Jahres. Bis jetzt sieht es nicht gut aus. Aber man könnte sich ja noch drei Sätze holen... Denn jetzt waren wir im Spiel.

Dachten wir... Aber schon wieder gingen einfache Spielzüge nicht. Haderten wir wieder mehr mit uns und sahen oft den Bällen hinterher. Folglich eine sehr komfortable Führung der Gastgeberinnen. Erst beim 17:21 besannen wir uns wieder aufs spielen. Jetzt war unser Stellungsspiel endlich besser und wir konnten den Ball im gegnerischen Feld zu Boden bringen. Ausgleich bei 22:22. Nun wurde es wieder spannend. Länge Ballwechsel und gute Aktionen auf beiden Seiten wurden gezeigt. Am Ende konnten die Hausherinnen mit 26:24 das Spiel beenden.

Glückwunsch an Borna. Das war ein tolles Rückspiel. Nochmal vielen Dank an euch. Wir haben uns die gesponserten Gummibärchen und den Sekt in der frisch getauften "RB Leipzig" Umkleidekabine schmecken lassen und noch lange gesessen. Nein! Wir haben uns nicht die Haare gerauft. Sondern über "Gott und die Welt" gesprochen. Das zeigt, dass wir ein tolles Team sind und uns auch so ein Spiel nicht runter zieht. Auch ein Dank an unseren Trainer Sante der geduldig auf uns wartete.

Für uns heißt es jetzt eine intensive Woche Training zu nutzen. Um am kommenden Samstag das Zepter wieder selbst in die Hand zu nehmen und nicht in die alten Muster zu fallen. Mit den LE Volles III und Markkleeberg IV warten im Heimspiel hochkarätige Gegner auf uns. Über anfeuerungswütige Zuschauer freuen wir uns immer!

abgelegt unter: ,